Grappa - Der Vollblut-Italiener im Spirituosenregal

Wer bereits einen Urlaub in Italien verbracht hat, wird nicht um ihn herumgekommen sein. Der Grappa ist der bekannteste italienische Export im Bereich der Spirituosen und zählt dort zu den Nationalgetränken.

Seit dem 14. Jahrhundert wird das Destillat in verschiedenen Bereichen Italiens hergestellt. Nur wenn ein Grappa von dort stammt, darf er auch so genannt werden. Produziert wird diese Spirituose aus Überresten der Weinproduktion. So werden Traubenkerne, -häute und das Fruchtfleisch verwertet. Die verwendeten Zutaten bzw. Bestandteile der Weintrauben nennen sich Trester.

Sowohl in seiner Heimat als auch hier in Deutschland ist er ein beliebter Absacker, der die Verdauung anregt. In Italien trinkt man ihn aus diesem Grund entweder pur oder gemischt mit einem Espresso – genannt Café Corretto. Was viele nicht wissen: Der Grappa eignet sich auch um ihn in Form von verschiedenen Mischgetränken oder Longdrinks zu genießen. Der Grappa Sour ist das Paradebeispiel in diesem Bereich.

 

Grappa Sour

5 cl Grappa (z.B. Cellini Grappa Oro, Walcher Grappa d’Oro Riserva oder Sibona Grappa di Barolo)
3 cl Limettensaft (z.B. Pulco Limette)
3 cl Zuckersirup (z.B. Riemerschmid Rohrzuckersirup)
1 cl Orangensaft
1 Orangenscheibe

Zubereitung:
Die flüssigen Zutaten in einen Shaker geben und zusammen mit Eiswürfeln vermengen. Anschließend mit zwei oder drei weiteren Eiswürfeln in einem Glas servieren und mit der Orangenscheibe verfeinern.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.